Veneers versus Zahnschienen – wann ist welche Behandlung sinnvoll?

 

Die Möglichkeiten für ästhetische Zahnkorrekturen im Erwachsenalter sind vielfältig: von fester Zahnspange, über dezente Keramikverblendschalen bis hin zur fast unsichtbaren Korrekturschiene. Mit den letzten beiden Varianten wollen wir uns heute etwas näher beschäftigen, denn wie in allen Bereichen im Leben gilt auch bei der Zahnkorrektur, dass die Wunschvariante immer zu den individuellen Bedürfnissen des Patienten passen muss. Hierzu tragen ästhetische, funktionelle, zeitliche und natürlich auch monetäre Parameter bei.

Zahnkorrektur mit Zahnschienen

Die von uns verwendeten Schienen bestehen aus transparentem Kunststoff und besitzen einen hohen Tragekomfort. Genau genommen muss von einer Schienen-Serie gesprochen werden, denn entsprechend Ihres Behandlungsplans wird eine Abfolge von Schienen gefertigt, die in circa 2-wöchigem Abstand gegen die jeweils nächste getauscht wird.

Die Schiene erlaubt es Ihnen, sie zum Essen, Trinken und Zähneputzen, aber auch zu besonderen Anlässen, einfach herauszunehmen – die empfohlene Tragedauer liegt täglich bei 22 Stunden. Beruf und Alltag werden durch die Unauffälligkeit der Schiene grundsätzlich kaum beeinflusst. Die Dauer dieser Zahnkorrektur-Variante richtet sich nach dem Grad der Zahnfehlstellung und natürlich nach der täglichen Tragezeit.

Die Haltbarkeit des Ergebnisses ist bei entsprechender Nachsorge (Retainer) zeitlich unbegrenzt, die Kosten der Behandlung sind Privatleistung.

Besuchen Sie für weitere Informationen gerne das Thema auf unserer Website.

Neues Lächeln dank Veneers

Veneers sind besonders beliebt als „schnelle“ Lösung der Zahnkorrektur, denn meist ist eine Behandlung innerhalb von nur 3 Sitzungen möglich.

Veneers werden hauptsächlich im Bereich der Frontzähne eingesetzt oder an den vorderen Backenzähnen, mit ihnen können leichte Fehlstellungen, kleine Lücken oder leichte Zahndefekte dezent kaschiert werden. Ebenso werden sie gerne genutzt, um oberflächliche Zahnschmelzschäden oder starke Verfärbungen zu verdecken. Die zarten Verblendschalen aus Keramik sind zwischen 0,3 und 0,7 Millimeter dünn und werden nach erfolgtem Abdruck von einem Zahntechniker individuell für Sie angefertigt.

Je nach Ausgangssituation kann es notwendig sein, die Zähne in Vorbereitung der Anbringung leicht anzuschleifen, danach werden die Veneers auf Ihre natürliche Zahnsubstanz aufgeklebt. Veneer-Versorgungen halten zwischen 10-15 Jahren, entsprechende Prophylaxe und Mundhygiene vorausgesetzt. Die Kosten sind ebenfalls privat zu tragen. Auch zum Thema Veeners finden Sie weitere Informationen auf unserer Website.

Egal, für welche Variante der Zahnkorrektur Sie sich entscheiden – wir sind uns sicher, dass ein Lächeln, mit dem Sie sich rundum wohlfühlen, maßgeblich zu neuer Lebensqualität beitragen wird. Und wir sind uns auch sicher, dass Sie bei uns in den besten Händen sind!

Wir freuen uns auf Sie, Ihr Zahnteam Bad Laer.

X Liebe Patienten,

wir sind weiterhin für Sie da!

Aufgrund der aktuellen Entwicklung, haben wir zu unseren sonst schon hohen Hygienestandards weitere Maßnahmen ergriffen. Wir bitten um Ihr Verständnis.

Wir versuchen Ihre Aufenthaltsdauer auf ein Minimum zu reduzieren.

Bleiben Sie gesund
Ihr Zahnteam Bad Laer